Pool Ausrüstung und Zubehör

Pool mit Brunnenwasser befüllen und eventuelle Probleme beseitigen

Häufig verwendet man Brunnenwasser zum Auffüllen des eigenen Pools, weil es umsonst ist.

Aber bevor wir unser Schwimmbecken mit Brunnenwasser füllen, sollten wir einige Dinge beachten, sonst bekommen wir später Probleme.

Das Brunnenwasser enthält Eisen, das mit den Chlorprodukten im Pool reagiert. Infolgedessen wird das Wasser im Pool braun bis schwarz. Diese Verfärbung kann ohne Spezialbehandlung nicht beseitigt werden.

Um selbst zu ermitteln, ob das Brunnenwasser aus Ihrem Grundstück  eisenhaltig ist, können Sie folgendes tun: Geben Sie Brunnenwasser in einem weissen Eimer ein. Führen Sie dann eine Chlorung durch, wie es für ein Pool üblich ist. Bei hohem Eisengehalt wird das Wasser im Eimer sofort braun. Das Eisen setzt sich auf den Boden des Eimers ab.

Wenn das Becken einen Kartuschenfilter hat, die einzige Lösung ist, das Brunnenwasser mit Leitungswasser zu ersetzen.

Wenn Sie eine Sandfilteranlage haben, sollten Sie das Wasser mit dem  Metal-Neutralisator behandeln. Der Metal-Neutralisator kann, rechtzeitig verwendet, die Verfärbung verhindern oder entfernen.

Die Reste  des Eisens werden mit Zugabe von Flockungsmitteln und ausgiebigem Rückspülen des Sandfilters entfernt.


zurück